Kanzlei Aktuelles Rechtsanwaelte Fachgebiete Kontakt

FACHGEBIETE

ARBEITSRECHT


Menschen ist die langfristige Sicherung des Arbeitsplatzes von erheblicher Bedeutung.
Die Unternehmen sind andererseits oftmals darauf angewiesen, Personal flexibel und schnell einstellen bzw. abbauen zu können, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Die sich aus diesem Interessenkonflikt ergebenden Probleme soll das Arbeitsrecht lösen. Wir informieren und beraten Sie im Arbeitsrecht u. a. gern zu folgenden Themen:
 
1. Arbeitgeber
  • Individuell zugeschnittene Gestaltung von Arbeitsverträgen
  • Überprüfung von bestehenden Arbeitsverträgen
  • Kündigung von Mitarbeitern, Abmahnung, Direktionsrechte
  • Fragen rund um den Tarifvertrag
  • Altersteilzeit von Mitarbeitern
  • Rückforderung von Fortbildungskosten
  • Beratung und Vertretung in arbeitsrechtlichen und behördlichen Verfahren
  • Arbeitsschutzvorschriften
 
2. Arbeitnehmer
  • Abschluss eines Arbeitsvertrages
  • Durchsetzung von Ansprüchen z.B. auf Arbeitslohn oder Urlaubsanspruch
  • Arbeitnehmerschutzvorschriften
  • Kündigung des Arbeitsvertrages
  • Erhebung einer Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht
  • Vertretung vor Behörden z.B. von Schwerbehinderten vor dem Integrationsamt
  • Beratung von Betriebsräten

Ansprechpartner: Rechtsanwalt Paul Holtgräve

BANK- UND KAPITALMARKTRECHT


So gut wie jeder kommt mit dem Bank- und Kapitalmarktrecht in Berührung.
Girokonto, Kredit, Firmen- und Hausfinanzierung stellen insgesamt einen hochkomplexen und für den Laien schwer zu überschauenden Bereich dar. 
 
Häufig stehen den Bankkunden Ansprüche zu, von denen sie zunächst gar nichts ahnen: Die Banken müssen nämlich stets auch das Interesse des Kunden an wirtschaftlicher Integrität berücksichtigen. Im Rahmen des Bank- und Kapitalmarktrechts informieren und beraten wir Sie u.a. gern über folgende Themen:
 
    • Rückforderung von Bearbeitungsgebühren bei Krediten
    • Rückabwicklung von Lebensversicherungen
    • Immobilienfonds (offen/geschlossen)
    • Kommanditbeteiligungen
    • atypische stille Beteiligungen
    • Swap-Geschäfte
    • Inhaberschuldverschreibungen/ Anleihen/ Genussrechte/ Optionen/ Derivate
    • Zahlungsverkehr
    • Schiffsbeteiligungen
    • Leasingfonds
    • Aktien/ Wertpapiergeschäfte
    • Fremdfinanzierungen und Darlehen
    • Bonitätskriterien 

Rechtsanwalt Christopher J. Boening,
 Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

BERITT- UND PFERDEAUSBILDUNGSVERTRÄGE


Sichern Sie sich auch hier mit den von uns entworfenen Verträgen so gut wie möglich ab.
Auch hier bieten wir eine einzelfallspezifische Beratung.

GASTRONOMIERECHT


Gastronomen stehen im ständigen Spannungsfeld zwischen den gesetzlichen Regelungen und dem Erfordernis einer wirtschaftlich erfolgreichen unternehmerischen Tätigkeit.
Diese zu vereinbaren ist eine ständige Herausforderung deren Nichtbewältigung existenzbedrohend sein kann. In diesen Spannungsfeldern informieren und beraten wir u.a. gerne über folgende Themen:
 
    • Existenzgründung in der Gastronomie 
    • rechtliche Gestaltung von Miet- und Pachtverträgen
    • Prüfung und Entwicklung von Verträgen mit Lieferanten (z.B. Bierlieferungs- und Darlehensverträge)
    • Fragen rund um die Konzession und die sonstigen “behördlichen Belange”
    • Zuverlässigkeit der Betreiberin/des Betreibers 
    • Lebensmittelrecht 
    • Lärmproblematiken 
    • Öffnung- und Sperrzeiten
    • Nachbarrechtliche Auseinandersetzungen 
    • Berufsgenossenschaft 
    • Jugendschutz
    • Arbeitszeitgesetz
    • Urheberrecht 
    • GEMA 
    • Haftungsproblematiken

Rechtsanwalt Kai-Kristian Barth

GEWERBLICHES MIETRECHT


Der Gewerbemietvertrag ist als Grundlage für die geschäftliche Tätigkeit eines Unternehmens von außerordentlicher Bedeutung.
Der Verlust oder Verfall der Gewerbeimmobilie geht für den Unternehmer häufig einher mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten bis hin zur Insolvenz. Auf der anderen Seite ist der Eigentümer der Gewerbeimmobilie an deren Erhalt und deshalb an langfristigen und angemessenen Mietzahlungen interessiert.  In diesen Spannungsfeldern informieren und beraten wir u.a. gerne über folgende Themen:
 
    • Entwurf und Prüfung von Mietverträgen
       - Betriebspflicht
       - Konkurrenzschutz 
       - Schriftformerfordernis des § 550 BGB
    • Mieterhöhung
       - formelle Erfordernisse (Wertsicherungsklauseln)
       - Geltendmachung und Abwehr von Mieterhöhungen
    • Kündigung
       - Kündigungsgründe 
       - Kündigungsfristen 
       - Schadensersatz bei ggf. unberechtigten Kündigungen
       - fristlose Kündigung
       - rechtswirksames Verfassen und Zustellen einer Kündigung
       - Durchführung und Abwehr von Räumungsklagen 
    • Nachbarrechtliche Probleme
    • Behördliche Auflagen 
    • Nebenkostenabrechnung
      - umlagefähige Kosten
      - Anforderungen an die Gestaltung
      - Prüfung von Nebenkostenabrechnungen
      - Fristen für die Erstellung und Zustellung von Nebenkostenabrechnungen
    • Mietminderung und Ansprüche bei Mängeln
      - Gründe für eine Mietminderung
      - Höhe der Mietminderung
      - Durchsetzung bzw. Abwehr einer Mietminderung für den Mieter bzw. Vermieter
      - Abwehr und Durchsetzung von Mängelbeseitigungsansprüchen
    • Instandhaltung und Instandsetzung des Mietobjekts 
    • Schadenersatzansprüche

Rechtsanwalt Kai-Kristian Barth

GELTENDMACHUNG UND ABWEHR VON GEWÄHRLEISTUNGSANSPRÜCHEN


Wenn das verkaufte und übereignete Pferd den vertraglichen Erwartungen tatsächlich oder vermeintlich nicht entspricht und es zum Streit kommt, beraten und vertreten wir Sie gerne im Rahmen der Geltendmachung oder Abwehr etwaiger Gewährleistungsansprüche.

IM- UND EXPORT VON PFERDEN


Der internationale Im- und Export von Pferden stellt nicht nur logistische, sondern auch rechtliche Herausforderungen.
Sichern Sie Ihre geschäftlichen Interessen ab, indem Sie rechtliche Fallstricke erkennen und vermeiden. 

INKASSO


Im Rahmen des Inkassos beraten wir Sie bei Ihrem Debitiorenmanagement oder übernehmen die Einziehung Ihrer Forderung für Sie.
Im Einzelnen informieren und beraten wir Sie u.a. gern über folgende Themen:
 
    • Durchsetzbarkeit der Forderung 
    • Prüfung der Zahlungsfähigkeit des Schuldners durch    
       - Einsicht in das Schuldnerregister
       - Einsicht in das Insolvenzregister
    • Ermittlung des Wohnortes 
    • Zustellungsmöglichkeiten an den Schuldner
    • Mahnschreiben an den Schuldner  
    • Antrag auf Erlass eines nationalen Mahnbescheides 
    • Antrag auf Erlass eines internationalen Mahnbescheides 
    • Antrag auf Erlass eines Vollstreckungsbescheides
    • Klage vor Gericht
    • Zwangsvollstreckungsmaßnahmen
    • Ratenzahlungsvereinbarungen
    • Stundungsvereinbarungen
    • Vergleichsvereinbarungen
    • Kosten des Inkassos für den Auftraggeber

Rechtsanwalt Paul Holtgräve, Rechtsanwalt Christopher J. Boening
, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Rechtsanwalt Kai-Kristian Barth

INTERNETRECHT


Das Internet ist zu einem wesentlichen Bestandteil unseres Lebens geworden und bestimmt, wie kaufen und verkaufen, Urlaube buchen, kommunizieren etc..
Nur über die rechtlichen Grundlagen dieses Tuns sind viele nicht hinreichend informiert. Das Internet ist kein „rechtsfreier Raum“, wie viele glauben. Auch gibt es im Internet im Regelfall nichts umsonst. Grundsätzlich gelten nämlich auch im Internet die allgemeinen Gesetze.  
Für Unternehmer und Verbraucher ist es wesentlich, diese Vorschriften zu kennen und zu beachten, um z.B. Abmahnungen zu vermeiden. Daneben besteht in steigendem Maß eine Bedrohung durch Kriminelle, die die Möglichkeiten des Internet für ihre Zwecke missbrauchen. Im Rahmen des Internetrechts informieren und beraten wir Sie u.a. gern über folgende Themen:
 
    • Rechtliche/urheberrechtliche Anforderungen an Websites 
    • Rechte an Domains
    • Auswirkung von Markenrechten auf Domains und Websites
    • Gestaltung von Internetseiten 
    • Anforderung an Allgemeine Geschäftsbedingungen 
    • Widerrufserklärung und Widerrufsfristen bei Geschäften im Internet
    • Vertragsabschluss im Internet
    • Verbraucherverträge im Internet 
    • Rechte und Pflichten aus Kaufverträgen in Internet 
    • Beratung bei Diebstahl von Identitäten

Rechtsanwalt Kai-Kristian Barth

KAUF- UND HANDELSRECHT


Ware gegen Geld ist die Grundlage unserer Gesellschaft.
Aus diesem Grund gibt es im deutschen Recht ebenso wie im immer präsenter werdenden europäischen Recht und auch in den weltweiten Rechtsordnungen eine Vielzahl von Regelungen zum Kaufrecht. 
 
Sich hier gut auszukennen und Verträge vorteilhaft zu gestalten, entscheidet oftmals über Erfolg oder Misserfolg eines Geschäftes. Im Rahmen des Kaufrecht informieren und beraten wir Sie u.a. gern über folgende Themen:
 
    • Gestaltung von Kaufverträgen
    • Prüfung von Kaufverträgen
    • Rechte und Pflichten aus bestehenden Kaufverträgen
    • Geltendmachung von Ansprüchen aus Kaufverträgen wie z.B.:
       - Lieferung des Kaufgegenstandes
       - Zahlung des Kaufpreises
    • Geltendmachung und Abwehr von Gewährleistungs- und/oder Schadenersatzansprüchen aus
       Kaufverträgen wie z.B.:
       - Aufforderung zur Nachbesserung der Kaufsache
       - Rücktritt vom Kaufvertrag
       - Minderung des Kaufpreises
       - Schadenersatz  
    • Verbrauchsgüterkauf
    • Lieferketten bis zum privaten Endverbraucher
    • Handelskauf
    • Kauf mit Auslandsberührung
    • UN Kaufrecht / CSIG
    • ROM Verordnung 
    • Verjährung

Rechtsanwalt Paul Holtgräve, Rechtsanwalt Michael Klimke, Rechtsanwalt Christopher J. Boening
, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Rechtsanwalt Kai-Kristian Barth

NATIONALE UND INTERNATIONALE PFERDEKAUFVERTRÄGE


Die interessengerechte Gestaltung von Pferdekaufverträgen hat aufgrund der einschlägigen Bestimmungen des deutschen Kaufrechts unter europäischem Einfluss sowohl für den Verkäufer als auch den Käufer eine herausragende Bedeutung erlangt.
Wir sind beratend tätig bei der Erstellung von maßgeschneiderten Pferdekaufverträgen, um Ihre Interessen aus juristischer Sicht bestmöglich und gemessen an der jeweils aktuellen Rechtsprechung durchzusetzen.

PRIVATES MIETRECHT


Das private Mietrecht ist gekennzeichnet von dem Gegensatz zwischen den Interessen des Mieters, für den die Wohnung im Regelfall der Mittelpunkt des sozialen Lebens ist und den Interessen des Vermieters, der am Bestand der Immobilie und den hierdurch zu erzielenden regelmäßigen Einnahmen interessiert ist.
In diesen Spannungsfeldern informieren und beraten wir u.a. gerne über folgende Themen:
 
    • Entwurf und Prüfung von Mietverträgen
    • Mieterhöhung
       - formelle Erfordernisse (Mietspiegel, Zeiträume etc.)
       - Geltendmachung und Abwehr von Mieterhöhungen
    • Kündigung
       - Kündigungsgründe 
       - Kündigungsfristen 
       - Schadensersatz bei ggfl. unberechtigten Kündigungen
       - fristlose Kündigung
       - rechtswirksames Verfassen und Zustellen einer Kündigung
    • Nachbarrechtliche Probleme
    • Behördliche Auflagen 
    • Öffentlich geförderter Wohnraum
    • Nebenkostenabrechnung
       - umlagefähige Kosten
       - Anforderungen an die Gestaltung
       - Prüfung von Nebenkostenabrechnungen
       - Fristen für die Erstellung und Zustellung von
         Nebenkostenabrechnungen
    • Mietminderung und Ansprüche bei Mängeln
       - Gründe für eine Mietminderung
       - Höhe der Mietminderung
       - Durchsetzung bzw. Abwehr einer Mietminderung
         für den Mieter bzw. Vermieter
       - Abwehr und Durchsetzung von
         Mängelbeseitigungsansprüchen

Rechtsanwalt Kai-Kristian Barth

PFERDEAUKTIONEN


Zahlreiche Pferde werden im Rahmen von Auktionen verkauft. Diesen Käufen liegen Auktionsbedingungen zugrunde, die die wechselseitigen Rechte und Pflichten der Beteiligten definieren und festschreiben.
Treten hierbei vor oder nach dem Kauf Schwierigkeiten oder Fragen auf, stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.

PFERDEEINSTELLUNGS- UND PENSIONSVERTRÄGE


Jedes Pferd muss eingestellt werden.
Wer keinen eigenen Stall hat, muss daher mit dem Stallbesitzer eine vertragliche Regelung treffen. Wie unsere Pferdespezialisten bei Vorträgen (u. a. auf der Equitana) und Seminaren (u. a. für die DEULA) immer wieder feststellen müssen, bestehen rund um den Pferdeeinstellungsvertrag bei Stallbetreibern und Pferdebesitzern eine Vielzahl von offenen Fragen. Wir bieten insoweit eine einzelfallspezifische Beratung hinsichtlich sämtlicher Rechte und Pflichten aus bereits geschlossener, noch zu schließenden und noch zu erstellenden Pferdeeinstellungsverträge.

PFERDELEASING UND PFERDEMIETVERTRÄGE


Leasing ist heutzutage alltäglich. Fuhrpark, Maschinen, Büroeinrichtung oder Immobilien werden geleast.
Immer häufiger werden auch Pferde geleast, da dies wirtschaftlich gesehen für Privat- oder Amateurreiter, Züchter, Berufsreiter und Händler und Sponsoren sinnvoll sein kann. Für jeden Einzelfall beraten wir Sie hinsichtlich der für Sie optimalen rechtlichen Gestaltung der Verträge. 

PFERDERECHT


Seit der Gründung der Kanzlei im Jahr 1969 durch Dr. Reiner Klimke sind wir national und international für unsere Mandanten im Pferde- und Sportrecht tätig.
Auch heute noch vertreten wir ganz im Geiste von Dr. Reiner Klimke, dessen Erfolge als Jurist und als Sportler uns steter Ansporn sind, Ihre Interessen rund um den Pferdesport.   Unsere eine hohe Spezialisierung im Pferderecht und die reiterlichen Erfahrungen eines Michael Klimke und Paul Holtgräve, versetzen uns in die Lage, auf sämtliche rechtlichen und tatsächlichen Fragen im Pferderecht die richtige Antwort zu finden. 
 
Wir verfügen über ein dichtes Netz von Korrespondenz- und Kontaktanwälte in Österreich, den Niederlanden, Belgien und der Schweiz. Im gesamten Gebiet der Bundesrepublik Deutschland nehmen unsere Pferderechtsspezialisten Termine und Gerichtsverhandlungen i.d.R. selber wahr.
Im Rahmen des Pferderechts informieren und beraten wir Sie u.a. gern über folgende Themen:
 
• Nationale und internationale Pferdekaufverträge 
• Pferdeauktionen 
• Schadensfälle an Mensch und Tier
• Registrierung von Pferden 
• Geltendmachung und Abwehr von Gewährleistungsansprüchen 
• Pferdeleasing und Pferdemietverträge 
• Pferdeeinstellungs- / Pensionsverträge 
• Reitbeteiligungen
• Beritt- und Pferdeausbildungsverträge 
• Tierarzthaftung
• Pferdezucht
• Versicherungsrechtliche Fragen (Z.B. Obhut Versicherung Pferdehaftpflicht) 
• Im- und Export von Pferden

PFERDEZUCHT


Im Rahmen der Pferdezucht stellt sich z.B. oftmals die Frage, wer tatsächlich Eigentümer eines gezogenen Fohlens ist, wenn mehrere Besitzer der Stute eingetragen sind.  
Auch die Behandlung von juristischen Auseinandersetzungen beim Erwerb, Verkauf und Vertrieb von Samen wirft häufig Fragen auf.

REGISTRIERUNG VON PFERDEN


Probleme im Bereich der Registrierung von Pferden treten immer wieder auf.
Z.B. existiert bei einem ausländischen Pferd zwar ein Pass, allerdings ist das Pferd nicht in Deutschland registriert und Sie sind nicht als Besitzer eingetragen. Die richtige Antwort, was zu tun ist, bekommen Sie von uns.

REITBETEILIGUNGEN


Ohne eine klare Regelung wird aus der Reitbeteiligung schnell ein Ärgernis.
Sichern Sie sich mit dem von uns entworfenen Vertrag so gut wie möglich ab. Wir bieten Ihnen natürlich eine einzelfallspezifische Beratung.

SCHADENSFÄLLE AN MENSCH UND TIER


Schwerwiegende Unfälle im Zusammenhang mit Pferden entstehen immer wieder.
Bei Reitunfällen, Verkehrsunfällen, Weide- und Stallunfällen können erhebliche Schäden entstehen. Selbst wenn diese durch eine Haftpflichtversicherung gedeckt sind, bleiben viele Fragen offen. Ohne eine Haftpflichtversicherung können Schäden oftmals Existenz bedrohend sein. Hier stehen wir beratend an Ihrer Seite.

TIERARZTHAFTUNG


Veterinärmedizinische Begutachtungen, Diagnosen und Befunde spielen mittlerweile eine immer größere Rolle.
Wir beraten sowohl Tierärzte als auch Kaufvertragsparteien zu Schadensersatzansprüchen bei Schlechtleistungen oder bei der Durchführung von Ankaufsuntersuchungen.

TIERARZTHAFTUNGSRECHT


Die Anforderungen an Tierärzte sind in den letzten Jahren aufgrund neuer Erkenntnisse und technischer Möglichkeiten stetig gestiegen.
Die Rechtsprechung hat ebenfalls durch zahlreiche Urteile zu Sorgfalts- und Aufklärungspflichten sowie zur Beweislastumkehr weitere Anforderungen geschaffen. 
 
Insbesondere führen An- und Verkaufsuntersuchungen immer wieder zu Konflikten zwischen Käufer, Verkäufer und Tierarzt, wenn bei dem Pferd gesundheitliche Probleme auftreten. 
Tierärzte sehen sich einer stetig steigenden Zahl von angemeldeten Schadensfällen gegenüber. Soweit diese berechtigt sind, werden die Schadensfälle im Regelfall von den Tierärzten und den dahinter stehenden Haftpflichtversicherern schnell und kulant geregelt. Gerade durch die in Tierarzthaftungsfällen häufig hinzugezogenen Sachverständigen kann es jedoch auch zu langwierigen Streitigkeiten kommen. Im Rahmen des Tierarzthaftungsrechts informieren und beraten wir Sie gern u. a. über folgende Themen:
 
    • Umfang der Untersuchung und Aufklärungspflichten des Tierarztes
    • Mitwirkungspflichten des Auftraggebers/Pferdebesitzers
    • Pflichten des Tierarztes 
    • Umfang des zu ersetzenden Schadens
    • Rechtlich durchsetzbare Schadenspositionen
    • Absicherung der Tierarztpraxis durch optimale Vertragsgestaltung und Organisation
    • Forderungen und Ansprüchen von und gegen Tierärzte
    • Einzug von Tierarztrechnungen
    • Prüfung der Rechnung nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)
    • Beratung und Vertretung von Tierärzten in strafrechtlichen und ordnungsbehördlichen Verfahren

Rechtsanwalt Paul Holtgräve, Rechtsanwalt Michael Klimke, Rechtsanwalt Christopher J. Boening
, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

VEREINS- UND VERBANDSRECHT


Millionen von Bürgerinnen und Bürgern sind in deutschen Vereinen und Verbänden engagiert, die uns die Möglichkeit geben, gemeinsamen Interessen nachzugehen und diese zu fördern.
Hier zählt das Engagement für die Sache, nicht die Herkunft oder der Status. Vereine und Verbände stärken den Zusammenhalt der Gesellschaft und sind ein lebhaftes Zeugnis für Freiheit und Selbstbestimmung. 
 
Wer einen Verein oder Verband gründen oder einem solchen beitreten oder ein Amt übernehmen will, hat jedoch zuvor viele Fragen, denn es gelten eine Vielzahl von gesetzlichen und selbst auferlegten Vorschriften. Diese Vorschriften und die daraus für den Einzelnen und den Verein bzw. Verband resultierenden Rechte und Pflichten zu kennen, ist Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Wirken. Im Rahmen des Vereins- und Verbandrechts informieren und beraten wir Sie u.a. gern über folgende Themen:
 
    • Gründung
    • Finanzierung 
    • Gemeinnützigkeit 
    • Strukturaspekte 
    • Corporate Compliance 
    • Geschäftsführung 
    • Vorstandsamt
    • Personal und Ehrenamt 
    • Aufwendungsersatz und Vergütung im Verein
    • Mitgliedschaft 
    • Mitgliederversammlung/Wahl
    • Haftung der Organisation
    • Haftung des Vorstandes 
    • Haftungsrisiken von Leitungskräften

Rechtsanwalt Paul Holtgräve, Rechtsanwalt Christopher J. Boening, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht​

VERKEHRSRECHT


Mit dem Verkehrsrecht kommt zwangsläufig jeder in Berührung, ob als Fußgänger, Auto- oder Radfahrer, Reiter oder sonstiger Verkehrsteilnehmer.
Aufgrund der Vielzahl von zum Teil unverständlichen und unübersichtlichen Gesetzen weiß der einzelne Verkehrsteilnehmer im Regelfall nicht einmal ganz genau, welchen Inhalt die für ihn geltenden Gesetze haben.
 
Das Verkehrsrecht umfasst zunächst die zivilrechtlichen Ansprüche der Verkehrsteilnehmer untereinander, z.B. bei einem Unfall. Darüber hinaus regelt es das Verhältnis des einzelnen Verkehrsteilnehmers zum Staat, der für die Einhaltung der Verkehrsvorschriften sorgt und notfalls Verstöße als Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten sanktioniert. Im Verkehrsrecht informieren und beraten wir Sie gern u. a. zu folgenden Themen:
 
    • Verhalten eines Unfallbeteiligten am Unfallort nach dem Unfall
    • Ansprüche der Unfallbeteiligten
    • Haftungsverpflichtung der PKW-Haftpflichtversicherung oder einer Allgemeinen Haftpflichtversicherung
    • Vorliegen von Mitverschulden
    • Vermutung eines Versicherungsbetruges
    • Notwendige Maßnahmen zur Feststellung des Sachverhalts sowie zur Schadenshöhe
    • Gerichtliche Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen 
    • Rechtmäßigkeit von Bußgeldbescheiden aller Art 

VERSICHERUNGSRECHT


So gut wie jeder hat eine Vielzahl von Versicherungen abgeschlossen.
Leider kommt es jedoch oftmals zu Unstimmigkeiten, wenn die Versicherung in Anspruch genommen werden soll. Oftmals macht es daher Sinn, sich vor Abschluss eines Versicherungsvertrages beraten zu lassen, um hinterher Streitigkeiten zu vermeiden. Im Rahmen des Versicherungsrechts informieren und beraten wir Sie gern u. a. über folgende Themen:
 
    • Beratung und Prüfung von Angeboten für den Abschluss von Versicherungen
    • Inhalt und Bedeutung der Allgemeinen Versicherungsbedingungen
    • Rechte und Pflichten gegenüber der Versicherung während und nach Vertragsabschluss
    • Einhaltung der so genannten „Obliegenheitsverpflichtung“
    • Verhalten nach dem Eintritt des Versicherungsfalls unter besonderer Beachtung
      der so genannten „Obliegenheitspflichten“
    • Umfang der aus dem Versicherungsvertrag zu ersetzenden Leistungen
    • Durchsetzung von Zahlungsansprüchen gegen und für Versicherungen
    • Abwehr von Ansprüchen gegen Versicherer

Rechtsanwalt Paul Holtgräve, Rechtsanwalt Christopher J. Boening, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Rechtsanwalt Kai-Kristian Barth​

VERSICHERUNGSRECHTLICHE FRAGEN (Z.B. OBHUT VERSICHERUNG/PFERDEHAFTPFLICHT)


Profitieren Sie von unserer jahrzehntelangen Erfahrung im Umgang mit Versicherungen.
Ob für oder gegen den Geschädigten oder den Versicherten sorgen wir für eine optimale Wahrung Ihrer Interessen. Auch vor dem Schadenfall stehen wir beratend zur Seite, wenn es darum geht, welche Versicherung abgeschlossen werden sollte, um Sie optimal abzusichern.

ZWANGSVOLLSTRECKUNGSRECHT


Wenn der Schuldner nicht zahlt, bietet der Staat dem Gläubiger mit dem Zwangsvollstreckungsrecht die Möglichkeit, die Forderung dennoch einzutreiben. 
Um dem Interesse aller Beteiligten gerecht zu werden, gibt es ein engmaschiges Netz an Vollstreckungsvoraussetzungen, das für den Laien schwer zu durchschauen ist. Wir informieren und beraten Sie im Zwangsvollstreckungsrecht u.a. gern zu folgenden Themen: 
 
    • Anfragen beim Schuldnerverzeichnis und beim Insolvenzregister 
    • Formelle Voraussetzungen für die Zwangsvollstreckung 
    • Sicherheitsleistung
    • Sicherheitsvollstreckung
    • Zug-um-Zug-Vollstreckung 
    • Pfändungs- und Überweisungsbeschluss 
    • Pfändung von Bankguthaben
    • Einkommens-, Lohn-, und Gehaltspfändung
    • Zwangsvollstreckung in andere Vermögenswerte
    • Zwangshypothek
    • Zwangsversteigerung- und Zwangsverwaltung
    • Pfändung und Verwertung von Grundpfandrechten
    • Räumung von Wohnungen
    • Räumung und Herausgabe von Gewerbeimmobilien 
    • Eidesstattliche Versicherung
    • Vollstreckungsschutz
    • Vollstreckungsabwehrklage
    • Drittwiderspruchsklage

Rechtsanwalt Paul Holtgräve, Rechtsanwalt Christopher J. Boening, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Rechtsanwalt Kai-Kristian Barth